Sie sind hier: die krankheit / HLH / Therapie / 

Danke REWE - Köln Marathon 2019

REWE Group und Mitarbeiter unterstützen die Histiozytosehilfe e.V.

„Neues zur Histiozytose“ & 24. Mitgliederversammlung

Der Vorstand der HistiozytoseHilfe lädt Sie herzlich zu obiger Veranstaltung ins Wilhelm-Kempf-Haus...

Therapiemöglichkeiten

Ist HLH diagnostiziert, wird mittels einer Kombination aus Zytostatika und Cortison oft eine Remission (Zurückgehen der Krankheitserscheinungen) erzielt. Ist dies der Fall, liegt die sogenannte passagere Form vor und es ist keine weitere Behandlung notwendig.

Schlägt die Behandlung nicht an oder kommt es nach Absetzen der Behandlung zu einem Rezidiv, so handelt es sich um die familiäre Form. Die zur Zeit einzige Erfolg versprechende Therapie, die Knochenmarktransplantation, muss hier angestrebt werden.

Im Falle des Nichtvorhandenseins eines Familienspenders sollte eine Fremdspendertransplantation vorgenommen werden. Zwischenzeitlich wird versucht, die Krankheit durch Zytostatika, Cortison und andere immunsuppressive Medikamente in Schach zu halten.