Sie sind hier: die krankheit / LCH / Prognose / 
25.07.2017 09:38

Benefizkonzert

Der Damen Lions Club Hofheim, Helmut Golke und seine Lickin‘ Boyz rockten in Hofheim für die...

15.11.2016 11:02

Benefizfußballspiel 1. FC Köln - Bonner SC

Im REWE-Freundschaftsspiel zugunsten der HistiozytoseHilfe hat der 1. FC Köln den Bonner SC mit 3:1...

Prognose für Kinder

Der weitaus größte Teil der Kinder mit Langerhans-Zell-Histiozytose wird wieder gesund.

Manche können allerdings chronische Probleme haben, vor allem bei frühem Krankheitsbeginn, wie z. B. orthopädische Probleme der Wirbelsäule oder Zahnverlust.

In einigen Fällen entwickelt sich eine lebensbedrohliche Situation, da die meist sehr kleinen Kinder und Säuglinge mit disseminiertem Befall oft auf keine Therapie ansprechen.

Eine definitive Voraussage über Erfolg oder Misserfolg ist nicht möglich.

Jedes Kind ist ein Einzelfall.

Prognose bei Erwachsenen

Bei Erwachsenen beobachtet man sehr häufig isolierten Lungenbefall oder isolierte Knochenherde, es gibt aber auch hier den multifokalen Befall.

Isolierter Lungenbefall : Hier hat die WATL Studie eindeutig nachgewiesen, dass der auslösende Faktor Nikotin ist.

Neben absolutem Rauchverzicht wird, außer in schweren Verlaufsformen, zunächst keine Behandlung eingeleitet. (Die Wissenschaft ist sich hier aber durchaus noch nicht einig.)

Nur selten schreitet die Krankheit so weit fort, dass ein massiver narbiger Umbau der Lungen zu permanenter Luftnot und einer Verkürzung der Lebensdauer führt.

Bei allen anderen Erkrankungsformen sind die Hauptprobleme die vielfältigen Erscheinungsmuster der Krankheit.

Während das erkrankte Kind in der Regel in einer Uni Klinik in Behandlung ist, die die Behandlung koordiniert, steht der erwachsene Betroffene vor einer Vielzahl von Fachgesellschaften, Internisten, Dermatologen, Orthopäden, Pneumologen, Kieferchirurgen, Neurochirurgen, die durchaus nicht immer untereinander Kontakt pflegen, so wie es für die Behandlung der Histiozytose erforderlich wäre.